SONNENENERGIE
Wir ermöglichen Ihnen es zu benutzen
 
 
 
 
 
 
 
© 2018. Solarmirror.eu
Alle Rechte vorbehalten
Deutschland:   +49 (0)15756246122
Serbien:      +381 65 8 549 656
Parameter

"Tesla 7" hat eine Fläche von 7,4 m² und eine Heizleistung von ca. 4,2 KW, welche sowohl im Sommer als auch im Winter das Brauchwasser bzw. Heizungsmedium auf über 60 °C erwärmen kann, was für eine Heizfläche von etwa 40 m2 ausreicht. Werte gemessen am 19. Dezember 2010 um 11:00 Uhr:
   - Außentemperatur 0°C, klarer Himmel,
   - Wassermenge 15L,
   - Erwärmung um 24°C (Teperaturbereich von 81°C bis 105°C) innerhalb 6 min. und 43 sec.



Was bietet das System:
   - Einen optimalen physikalischen Prozess,

   - Eine hohe technische Praktikabilität und einen überragenden ökologischen Nutzen,
   - Sehr kostengünstig produzierbare Systeme,
   - Einen einfachen und schnellen Aufbau beim Kunden.
TESLA 7 - EIN SOLARTHERMISCHES KRAFTWERK
Warum ist der Aufbau eines Solarsystems von enormer Wichtigkeit? Weil Umwelteinflüsse wie Wind, Schneelasten, Temperaturschwankungen etc. stetig auf das System einwirken und nicht zuletzt, weil der eigentliche Nutzen des Systems hauptsächlich davon abhängt.

"Tesla 7" ist ein neuartiges Solarsystem, bzw. ein solarthermisches Kraftwerk.

Die Funktion dieses Systems beruht auf einem Konzentrationsprozess der Solarwärme. Ein zweiachsig der Sonne nachgeführter Parabolspiegel konzentriert die Sonnenenergie direkt auf einen Absorber (Solar - Receiver).

Der Absorber ist im Brennpunkt des Parabolspiegels installiert, das Wärmeträgermedium darin kann sich auf über 600 °C erhitzen (gemessener Wert 640 °C).    
                                    
Tesla 7 Solar-System ist langlebig, sturmfest und witterungsbeständig.

Tesla 7 Solar-Systemnutzt optimal die Sonnenenergie, so dass ein Gesamtwirkungsgrad von bis zu 70% erreicht wird, zum Vergleich: Solarzellen erreichen heute 8-13%, Solarkollektoren 30-50%
.
Die Nachführung ist mikroprozessoren-gesteuert.

Das Computerprogramm wird nochmals durch Sensoren gestützt. Der Einfallswinkel der Sonnenstrahlen wird überwacht.
                                   
Dieses gewährleistet eine 100 % senkrechte Bestrahlung der Absorberfläche und damit eine bestmögliche Energieeffizienz.
                                      
Tesla 7 erreicht dadurch eine Energieausbeute welche von konventionellen Solarsystemen unerreichbar ist.
Damit die Solaranlage vor starkem Wind oder gar Böen geschützt ist, ist dieses mit einem Windsensor ausgestattet.
Bei starken Windgeschwindigkeiten wird die Solaranlage in einer sturmfesten Position gefahren. Diese Position wird solange gehalten bis der Wind sich geschwächt hat, bzw. keine Gefahr mehr für die Solaranlage besteht.
                         
Die Steuerelektronik beinhaltet alle erforderlichen Steuerbausteine die für eine optimale Funktion des Systems erforderlich sind.
SOLARNACHFÜHRUNG "P 6"

Im Gegensatz zu P5 hat die Solarnachführung P6 ein Display, die Software wurde hierfür entsprechend erweitert. Auf dem Display sind folgende Parameter verfügbar:

* Windgeschwindigkeit (in m/s)
* Temperatur des Systems (in Receiver)
* Den aktuellen Leitungsruck (in Bar)
* und die im Moment vorhandene Solarstrahlung (in Watt)
SOLAR RECEIVER ( Wärmetauscher )

Der Receiver hat grundsätzlich folgende Aufgabe:

So viel wie möglich von der vom Konzentrator reflektierten Strahlung zu absorbieren und diese in Form von Wärme bei möglichst geringen Verlusten an das Wärmeträgermedium weiterzugeben.

Als rein solarbetriebener Receiver wurde ein Rohrbündelwärmetauscher entwickelt, dieser absorbiert die gebündelten Sonnenstrahlen und gibt sie an das Wärmeträger-medium direkt weiter.

Damit im Laufe des Tages die vom Spiegel reflektierte Sonnenstrahlung auch immer auf den Wärmetauscher fokussiert bleibt, wird der Konzentrator kontinuierlich mit Hilfe des Nachführsystems auf die Sonne ausgerichtet.